Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten i.S.d. Datenschutzgrundverordnung und der nationalen Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
Kanzlei 34 Kowala, Schroeder, Rademacher, Dr. Beißner, Wahner, Dr. Pramann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Königstraße 34
30175 Hannover

Tel.: 0511 – 990530
Fax.: 0511 – 99053 – 99
E-Mail: info@kanzlei34.de
Website: www.kanzlei34.de

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:
Eva-Maria Neelmeier
Königstraße 34
30175 Hannover

Tel.: 0511 – 283 77 28
E-Mail: neelmeier@kanzlei34.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Allgemeines zur Datenverarbeitung:
Personenbezogene Daten unserer Nutzer werden von uns grundsätzlich nur erhoben und verwendet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen notwendig ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Dies ist ausnahmsweise nicht der Fall, wenn eine vorherig Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht eingeholt werden kann und die Verarbeitung durch gesetzliche Grundlagen genehmigt ist. Sollte eine Einwilligung eingeholt werden, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. a der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage einschlägig. Ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags notwendig, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO ist als Rechtsgrundlage heranzuziehen, sollten dies für lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person notwendig sein. Hingegen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO anwendbar, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interesse der Praxis oder Dritter erforderlich ist und dies die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegt.
Eine Löschung oder Sperrung der personenbezogenen Daten findet statt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine darüberhinausgehende Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Auch in diesem Fall findet eine Löschung oder Sperrung der Daten statt, wenn eine hierfür vorgesehene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Logfiles:
Beim Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisch Informationen und Daten, welche Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Hierbei handelt es sich um die folgenden Daten:

  1. Informationen über Browsertyp und Browserversion
  2. Betriebssystem des Nutzers
  3. Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden zudem in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten gemeinsam mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung, die Ermöglichung einer Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers, nicht mehr erforderlich sind.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb und die Nutzung der Internetseite zwingend erforderlich.

Cookies:
Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies Anwaltswissen richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Google Maps:
Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden.
Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter „Nutzungsbedingungen von Google Maps“.

Kontaktaufnahme per E-Mail:
Sollten Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, so werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich im Rahmen der Konversation verwendet. Die erhobenen Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn sich aus allen Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, da Sie der Datenverarbeitung zugestimmt haben.

Betroffenenrechte:
Dem Betroffenen der Datenverarbeitung personenbezogener Daten stehen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
    Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden und zu welchem Zweck dies geschieht.
  2. Berichtigungsrecht (Art. 16 DSGVO)
    Sie haben das Recht darauf, dass eine Berichtung und/oder Vervollständigung der Daten stattfindet, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.
  3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
    Sie haben das Recht, eine unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.
  4. Mitteilungspflicht
    Jede Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten wird Ihnen mitgeteilt, sofern dies nicht unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.
  5. Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
    Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln.
  6. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
    • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
    • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  7. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
    Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  8. Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
    Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
    Sie haben das Recht darauf, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
  10. Inanspruchnahme Ihrer Rechte
    Sollten Sie von einem der genannten Rechte Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an den in dieser Datenschutzerklärung genannten Verantwortlichen unter der angegebenen Adresse.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung:
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.